Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
zurück     Drucken     per Mail versenden          

Kirchenbezirk Ladenburg-Weinheim

Begegnung in Lützelsachsen
Begegnung in Lützelsachsen
Begegnung in Lützelsachsen

Der Kirchenbezirk Ladenburg-Weinheim hat keine offizielle Bezirkspartnerschaft.

Es bestehen aber mehrere Gemeinde-Direktpartnerschaften:

  • Kirchengemeinde Laudenbach

Laudenbach hat seit vielen Jahren eine Partnerschaft zur Moravian Church nach Langa/Südafrika. Unterstützt wird vor allem der Kindergarten in Langa, ein gegenseitiger Besuch von Erzieherinnen fand statt.

Weitere Infos:

www.miteinanderweb.de/front_content.php?idcat=142

 

  • Kirchengemeinde Lützelsachsen
  • Johannesgemeinde Weinheim

Beide Kirchengemeinden unterhalten in Kooperation eine Partnerschaft zur Presbyterian Church nach Südkorea. Die seit 20 Jahren lebendige Partnerschaft wird von einem Partnerschaftskreis koordiniert, regelmäßige gegenseitige Besuche finden statt.

Lützelsachsen:

Die Partnerschaft zwischen der Han el pum Gemeinde in Ansan und der evangelischen Kirchengemeinde Lützelsachsen besteht schon eine lange Zeit. Begonnen hat die Partnerschaft im Jahr 1989. Noch vor der Wende hat der damalige Beauftragte für Mission und Ökumene Pfarrer Prof. Ulrich Duchrow eingeladen, von Deutschland aus Kontakte aufzubauen in ein ebenso geteiltes Land wie es damals Deutschland war. Bei der Gründung der Partnerschaft war nicht abzusehen, dass sich das in so kurzer Zeit ändern sollte. Die Partnerschaft wird von einigen engagierten Gemeindegliedern gepflegt. Es gibt einen zweijährigen Besuchsturnus. Alle zwei Jahre wird entweder eine Delegation aus Ansan empfangen oder eine Reisegruppe aus Deutschland reist nach Korea. Gemeinsam mit anderen Korea-Interessierten treffen sich die engagierten Gemeindeglieder im Korea-Arbeitskreis Heidelberg-Weinheim, der etwa fünfmal im Jahr zusammenkommt. In der Evang. Kirchengemeinde Lützelsachsen wird einmal im Jahr ein Partnerschaftssonntag gefeiert, der vom Partnerschaftskreis mitgestaltet wird. Gebetsanliegen werden ausgetauscht und Grüße aus der partnergemeinde vorgetragen. Im Gottesdienst wird für die Partnergemeinde in Ansan gebetet. Die Partnergemeinde Han el pum ist ein Teil der PROK (Presbyterian Church in the Rebublic of Korea).

Weitere Infos:

www.ekilue.de/partnergemeinden/index.htm

 

Weinheim:

Die Partnerschaft zwischen der Di Dim dol Gemeinde in Seoul und der evang. Johannesgemeinde in Weinheim besteht schon eine lange Zeit. Begonnen hat die Partnerschaft im Jahr 1989. Noch vor der Wende hat der damalige Beauftragte für "Mission und Ökumene" Pfr. Prof. U. Duchrow eingeladen, von Deutschland aus Kontakte aufzubauen in ein ebenso geteiltes Land wie es damals Deutschland war. Bei der Gründung der Partnerschaft war nicht abzusehen, dass sich das in so kurzer Zeit ändern sollte. Die Partnerschaft wird heute von einigen engagierten Gemeindegliedern gepflegt. Es gibt einen zweijährigen Besuchsturnus, d.h. alle zwei Jahre wird entweder eine Delegation aus Südkorea empfangen oder eine Reisegruppe aus Deutschland reist nach Korea. Gemeinsam mit anderen Korea-Interessierten treffen sich die engagierten Gemeindeglieder im Korea-Arbeitskreis Heidelberg-Weinheim, der etwa fünf Mal im Jahr zusammenkommt.

In der Evang. Johannesgemeinde Weinheim wird regelmäßig der Partnerschaft im Gottesdienst gedacht. Gebetsanliegen werden ausgetauscht und die Grüße aus der Partnergemeinde werden vorgetragen. Im Gottesdienst wird immer wieder für die Partnergemeinde gebetet.